Bewerbungstraining speziell für Studierende mit Betreuungspflicht

!! Ein ANGEBOT FÜr SALZBURG UND INNSBRUCK !!

Bewerbungen sind für niemanden ein Spaziergang. Kommt aber noch hinzu, dass man nicht nur die Verantwortung für sich selbst, sondern auch für Kinder oder betreuungsbedürftige Familienangehörige trägt, wird der Druck noch größer und die Vereinbarkeit von Beruf und Betreuungspflicht stellt die Betroffenen vor eine große Herausforderung.

Aus diesem Grund bietet der Familienservice der Universität Mozarteum in Zusammenarbeit mit dem Referat für Familienfragen der ÖH Mozarteum Einzelberatungsgesprächen speziell für Studierende mit Betreuungspflicht an, um sie in ihrem Auftritt bei Bewerbungsgesprächen zu beraten, zu stärken und zu unterstützen.

Dabei können individuelle Fragen thematisiert werden, wie beispielsweise der Umgang mit Beruf und Betreuungspflicht, die Positionierung gegenüber dem Arbeitgeber und die Stärkung des eigenen Auftritts.

 

Wann: Die Termine finden in Form von Einzelgesprächen statt und könnnen je nach Bedarf im Laufe des Semesters individuell vereinbart werden
Wo: die Termine finden je nach Wunsch online oder in Präsenz (Salzburg) statt
Kursgebühr: € 0,– für Studierende / € 20,–  für Alumni
Anmeldung bei: career@moz.ac.at
Anmeldeschluss: 01.07.2021


Die Referentin: Irmgard Reiner
Mag. Irmgard Reiner kennt die Themen, mit denen man sich auseinandersetzen muss, wenn man mit Kindern seine berufliche Karriere plant, und weiß um die Konflikte, die es mit sich bringen kann, wenn man beruflich vorankommen möchte, ohne seine eigenen Bedürfnisse und die der Familie hintanzustellen.
Beruflich war sie eine der ersten Teilzeit-Führungskräfte bei der Firma Würstenrot und dort lange Zeit im Personalbereich tätig. Dabei haben die täglichen Gespräche mit Bewerber*innen ihren Blick für Menschen, deren Bedürfnisse und Wünsche maßgeblich geprägt.
Seit 2020 arbeitet Mag. Irmgard Reiner an der Universität Mozarteum Salzburg im Bereich Personalentwicklung und Familienservice. Neben vielfältigen Fachfortbildungen absolvierte sie Führungskräftetrainings, Coachingausbildungen sowie Ausbildungen zur Yoga- und Entspannungstrainerin.

Die Referentin: Katrin Heles
Katrin Heles studierte zunächst Konzertfach Gesang und ist nun Doktorandin im Fachbereich Musikwissenschaft an der Universität Mozarteum Salzburg. Der Fokus ihrer Arbeit liegt im Bereich Gender Studies und Intersectionality, vor allem beschäftigt sie sich mit der Darstellung von diskriminierten Minderheiten in der Oper.
Als Referentin in der ÖH ist sie für Gender-, Gleichbehandlungs- und Familienfragen zuständig, und damit studentische Ansprechpartnerin für Themen rund um Betreuungspflichten, Diskriminierung und Diversität.