Lust oder Frust? Wege zu einem konstruktiven Umgang mit Lampenfieber

!! INNSBRUCK !!

In diesem dreistündigen Seminar werden Fragen zu dem Phänomen „Lampenfieber“ bzw. „Auftrittsangst“ beantwortet:
• Was ist der Unterschied zwischen Lampenfieber und Auftrittsangst?
• Was geschieht dabei im Körper?
• Was sind mögliche Auslöser dafür?
• Wie kann ich mir selbst helfen?

Dieses Seminar zeigt dir, wie du mit belastenden Gedanken und Gefühlen konstruktiv umgehen, dich auf einen wichtigen Auftritt gezielt vorbereiten und was du unmittelbar vor einem Konzert noch tun kannst, um selbstsicherer und ruhiger aufzutreten.
Im Anschluss an das Seminar gibt es die Möglichkeit, 1,5 stündige Einzelcoachings zu besuchen, in denen persönliche Anliegen besprochen und aufgearbeitet werden.
(Einteilung erfolgt individuell nach Vereinbarung vor Ort, bitte um Bekanntgabe per Mail bei der Anmeldung im Vorhinein, ob ein Einzelcoaching gewünscht wird)

Maximale Anzahl an Teilnehmenden:
Seminar 15 Personen
Einzelcoaching 7 Personen
Wann: Fr. 07.05.2021    10:00 – 13:00 Uhr Seminar
Für Freitag 07. Mai, und Samstag 08. Mai, stehen insgesamt 7 Plätze für jeweils 1,5 stündige Einzelcoachings zur Verfügung:
Fr. 07.05.2021
14:00 - 15:30 Uhr Einzelcoaching
15:30 - 17:00 Uhr Einzelcoaching
17:00 - 18:30 Uhr EInzelcoaching
 Sa. 08.05.2021
10:00 - 11:30 Uhr Einzelcoaching
11:30 - 13:00 Uhr Einzelcoaching
14:00 - 15:30 Uhr Einzelcoaching
15:30 - 17:00 Uhr Einzelcoaching
Bitte bei der Anmeldung angeben, ob und zu welcher Uhrzeit ein Einzelcoaching gewünscht wird. Die Vergabe der EInzelcoachings erfolgt nach Eingangsdatum der Anmeldungen.
Wo:
Haus der Musik Innsbruck, Vorlesungssaal
Kursgebühr:  € 0,– für Studierende / € 40,– für Alumni (inkl. Einzelberatung)
Anmeldung bei: career@moz.ac.at
Anmeldeschluss: 15.04.2021


Die Referentin: Elke Dommisch
Dipl. musikpäd. Elke Dommisch ist Mentalcoach für Musiker*innen. Sie unterrichtet an der Bergischen Musikschule Wuppertal Klavier und lehrt seit 1983 an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal. Nach zunächst musikpädagogischer Lehrtätigkeit an der Musikhochschule spezialisierte sie sich auf Embodiment (Grundlagen gesunden Musizierens), Alexandertechnik, Bühnenpräsenz-Training, Mentales Training und Auftritts-Coaching. An der Kunstuniversität Graz bietet sie regelmäßig Workshops und Einzelcoachings zum Thema Lampenfieber/ Auftrittsangst an. Elke Dommisch ist darüber hinaus als Psychosozialer Coach für hochbegabte und hochsensible Erwachsene tätig.

Weitere Informationen unter:
www.mentalcoaching-fuer-musiker.de